Malen, Tönen, Gestalten mit Livemusik

Bei diesem fortlaufenden Gruppenangebot kann frei mit Farbe, Ton und anderen künstlerischen Materialien experimentiert werden. Genauso darf die eigene Stimme mit eingebracht werden. Die Semestergruppe wird von mir mit Impulsen und jeweils verschiedenen Musikern und dazwischen immer wieder auch in Stille begleitet, und wird an 5 Vormittags- und Abendterminen zur Wahl, 2 mal im Jahr stattfinden.
Der jeweils erste Semestertermin ist gleichzeitig der Schnuppertermin gegen freie Spende.
Danach ist die Anmeldung für ein Semester verbindlich.
Bedingung: Die fortlaufenden Gruppen (je 5 mal) können nur gesamt gebucht werden.
Bei Vorauszahlung: zw. 140.- bis 240.- gesamt nach Selbsteinschätzung
Kosten pro VM, bezw. Abend:  zw. 30.- und 60.- € Selbsteinschätzung . Auch zu bezahlen, wenn ein Termin ausgelassen wird, um die Weiterführung der Gruppe zu gewährleisten!
Termine: für Vormittagsgruppen, oder Abendgruppen:
2. Semester: jeweils Mittwoch: 21. Februar, 21. März, 18. April, 23. Mai, 27. Juni 2018
jeweils von: VM, 10:00 bis 13:00/ bezw. Abend: von 18:00 bis 21:00 inkl. kleinem Buffet
Ankommen jeweils ab eine halbe Stunde vorher möglich.
Ort: 1020 Wien, Castellezgasse 9/1 Praxisatelier Doris Deixler
Anmeldung bitte unter: kunsttherapie@dorisdeixler.at

 

Steinzeugdruck

Der einfache Druck, oder die Frottage

Nächster Termin:  von 10:00 bis 19:00

Steinzeugdruck01

Kosten: Selbsteinteilung: 150.-€ bis 200.-€ inkl. Material und NM Jause.
Info: 0699/10066828

In diesem Grundkurs lernen Sie eine denkbar einfache Technik, die ich selbst entwickelt (oder wieder gefunden?) habe. Mit dieser Technik können sehr differenzierte, aber auch sehr einfache Grafiken hergestellt werden. Reizvoll ist auch die Material bedingte kleine Auflage, welche die Drucke dadurch sehr wertvoll macht, da sie limitiert sind.

Continue reading

7. Salutogenese Vernetzungstreffen

Nächste “Salutogenese Familienschiff- Treffen”: am 24, März 2019 15h im Kunsttherapieatelier in der Castellezgasse 9/1 1020 Wien (so die Gruppe zu groß ist, werden wir einen alternativen Raum organisieren. Wer hier (Raum)Kapazitäten hat, und auch mal gerne zur Verfügung stellen will, kann dies uns kundtun.
Anmeldung bei mir, oder Thomas Perkonig:  tperkonig@gmx.at
Das Salutogenesefamilienschiff ist für allgemeinen Austausch, Vernetzung und Reflexionen da. Wir leiten es mit einem Kommunolog, sodass Jede/r ihren/seinen Raum für die Beteiligung bekommt, und auch Verantwortung dafür übernimmt.
Darüber hinaus stellen wir uns gegenseitig kostenlose (Weiterbildungs-, Selbsterfahrungs-,..) Angebote zur Verfügung. Die Erfahrungen Anderer bleiben in der Gruppe. Die offene Adressenliste wird ausschließlich für kostenlose Info und Angebote hergenommen! Wer sich bei uns einklinken möchte ist herzlich willkommen, wenn sie/er mit diesen Bedingungen einverstanden sind.
Sollte jemand aus der Liste genommen werden wollen, verpflichtet sich Jede/Jeder diese/n umgehend aus dem Verteiler zu löschen.

Bitte für ein Buffet gemeinsam sorgen.
Für alle die an diesem Thema interessiert sind, und aktiv mit arbeiten wollen, nähere Anfragen und Infos unter: kunsttherapie@dorisdeixler.at

Gerne können Sie sich bei Interesse für meinen Newsletter für die Sparten: “Workshops und Seminare”, “Musikalisches”,  ”Salutogenese”, oder “Alles” anmelden. Ein kurzes Mail mit diesen Stichwörtern genügt.

Selbst- Fremd- Weltbild

Eine gemeinsame kunsttherapeutische Entdeckungsreise ins
un- und bekannte Land der (Selbst-) Zuschreibungen

Wir hinterfragen und untersuchen unsere Selbstzuschreibungen, Fremdzuschreibungen und Weltbilder.
Nächster Termin: 10. und 11. Februar 2018
Sa.: 10:00 bis 19:00 und So. 10:00 bis 15:00 in meiner Praxis
Kosten: 190.- bis 250.- Selbsteinschätzung
Welche Zuschreibungen sind haltbar, und wertvoll, welche haben wir mitgenommen, übernommen, übergestülpt und verinnerlicht, ohne dass sie uns bereichern, oder sogar in unserem Lebensfluss behindern. Welche neuen Bilder von uns Selbst und Anderen können gewonnen werden, die uns stärken und unsere Wahrnehmung erweitern.

Continue reading